Kontakt
 

Caritasverband für die
Dekanate Ahaus und Vreden e.V.

Coesfelder Str.6
48683 Ahaus     Anfahrt

Telefon: 02561 / 4209-0
Telefax: 02561 / 4209-50
E-Mail: info@caritas-ahaus-vreden.de

 
Webcam

Standort: Coesfelder Straße 6 in Ahaus mit Blick auf den Rathausplatz

 
Grenzland-Wäscherei ...rein in die Zukunft!

Ein Unternehmen der Caritas

Ridderstraße 41, 48683 Ahaus, Telefon: (02561) 936337

Zur Homepage der Grenzland Wäscherei

 
Spenden für Hilfsprojekte in der Ukraine

Wir bitten um Spenden für die zahlreichen Hilfsprojekte in der Ukraine.

Zu unseren Spendenkonten

Weitere Informationen von Caritas International

 
Besuchen Sie uns auch auf facebook...
 
Engagierte Männer und Frauen gesucht

Wir suchen engagierte Männer und Frauen für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) und für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ)



Download unseres Flyers [pdf]

Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst

Film des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

 
Weit weg ist näher als du denkst! - Jahreskampagne 2014

 

Die Welt rückt zusammen. Doch weit weg ist auch ohne Flugzeug näher, als viele denken. Faire Löhne für Näherinnen in Bangladesch, sauberes Wasser für Bauern in Äthiopien oder eine neue Heimat für Flüchtlinge in Deutschland: Wir können die Globalisierung menschlicher gestalten. Wie das geht, zeigt die Caritaskampagne "Globale Nachbarn".

 
Geistlicher Impuls

Die Arbeit der Caritas hat auch und nicht zuletzt eine spirituelle Dimension. An dieser Stelle veröffentlichen wir jeden Monat einen Geistlichen Impuls unter dem Titel "Moment mal...", der von Mitarbeitern der Caritas geschrieben wird.

Geistlicher Impuls April 2014

 
Ahaus, 13.April 2014

Mit Franziskus unterwegs


Der Caritasverband für die Dekanate Ahaus und Vreden veranstaltete gemeinsam mit Dr. Winterkamp (Vorsitzender des Diözesancaritasverbandes Münster) einen Wanderexerzitientag.

 Von den Doerenther Klippen (auch bekannt als das Hockende Weib) liefen die haupt - und ehrenamtlichen Mitarbeiter bis nach Brochterbeck. Zwischendurch wurden die Pausen mit Impulsen des neuen Papstes Franziskus gestaltet, der sich sehr konkret an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kirche und Caritas wendet: Geschwisterlichkeit leben, eine Haltung des Teilens haben, sich für die Schöpfung verantwortlich zeigen und sich auf das Wesentliche reduzieren!

Trotz einiger Regen – und Hagelschauer war es für alle ein gelungener Tag, der nachdenklich gemacht hatte und die Frage aufwarf: Lassen wir Christus sichtbar werden in unseren caritativen Aufgaben?

 
Ahaus, 12.April 2014

Grenzland-Wäscherei präsentiert sich auf LWL-Messe


Zum dritten Mal nach 2010 und 2012 präsentierte sich am 9. April 2014 in Münster die Grenzland Wäscherei bei der LWL Messe der Integrationsunternehmen und -abteilungen aus Westfalen-Lippe einer breiten Öffentlichkeit.

Die LWL-Messe 2014 möchte drei wichtige Ziele erreichen: Die Integrationsunternehmen zeigen sich ihren potentiellen Kunden, Menschen mit Handicaps lernen mögliche Arbeitgeber kennen ? und der Veranstalter, das LWL-Integrationsamt Westfalen, findet weitere Unternehmerinnen und Unternehmer mit Gründergeist.

 
Ahaus, 11.April 2014

“Beratung mit Jungen” – Carsten Rakers informierte in Köln


Carsten Rakers, Leiter der Beratungsstelle, führte auf Anfrage des DiCV Köln (Herr Böhnke) eine Fortbildung über 2 Tage in der Domstadt durch. Schwerpunktthema der Fortbildung war: „Jungen können alles!? Beratung mit Jungen“.

Inhaltlich verdeutlichte Rakers mit unterschiedlichen Methoden, die Bedürfnisse von männlichen Kindern und Jugendlichen sowie deren Ängste und Wünsche. Neben inhaltlichen Vorträgen, Gruppenarbeit, kreativer Arbeit und Diskussion stand vor allem auch die Selbsterfahrung der Teilnehmer im Mittelpunkt. „Die Sichtweise zu wechseln und Situationen aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen ist mit das Entscheidende in der Beratung von Menschen. Sowohl als Berater als auch betroffenes Elternteil. Häufig wird eben nur die Schwierigkeit gesehen und nicht der Mensch mit seinen Bedürfnissen dahinter“, so Rakers. Voraussetzungen zum guten Gelingen von Einzelberatungen als auch für Gruppenangebote wurden beleuchtet und diskutiert. „Beziehungsarbeit ist ein Aspekt zur erfolgreichen Gestaltung der Beratungssettings. Es wurde deutlich, dass nicht alle Gruppen die aus Jungs bestehen, auch Jungenarbeit bedeuten. “Jungenarbeit setzt eine Reflexion mit der eigenen Persönlichkeit und gesellschaftlichen Bedingungen voraus“, erklärt Rakers. Weshalb jedoch andere Angebote für Jungen nicht weniger wichtig sind.

Am Ende der zwei Tage gingen alle Teilnehmer (aus den Bereichen: Beratung, Psychatrie, Familienhilfe und Sexualpädagogik) angereichert und mit einigen neuen Ideen ausgestattet, sehr zufrieden nach Hause. Dies war zumindest dem Evaluationsbogen der Fortbildung zu entnehmen. Eine Weiterführung der Zusammenarbeit ist zum jetzigen Zeitpunkt angedacht.

 
Ahaus, 09.April 2014

Die da oben machen sowieso, … – Politcafé am 28.04.2014


Ganz herzlich möchten wir Sie einladen am 28.04.2014 von 19.30 bis 21.30 Uhr zum zweiten Politcafé ins Café Fair, Caritaszentrum, Coesfelder Str. 6, 48683 Ahaus (gegenüber dem Ahauser Rathaus)! Wir gestalten Gesellschaft, gestalten Sie mit!

Gemeinsam mit den Kandidaten für das Landratsamt Herrn Dr. Kai Zwicker und Herrn Gerhard Ludwig möchten wir mit Ihnen Themen wie Pflege von Angehörigen, (Langzeit-) Arbeitslosigkeit, Inklusion, Leben mit Demenz, Situation von Flüchtlingen, Wohnraum für Menschen mit Behinderungen, und viele andere Fragen, die uns in den Dekanaten Ahaus und Vreden beschäftigen, diskutieren.

 
Gronau, 03.April 2014

"Wenn Puzzleteile plötzlich fehlen"- Bewohnerbeiratsschulung im City-Wohnpark


Wenn Puzzleteile plötzlich fehlen, dann ist das für den Puzzlespieler sehr ärgerlich und er reagiert womöglich wütend und ungehalten.  Mit diesem Bild stieg Frau Dr. Jutta Hollander von der Europäischen Seniorenakademie ein in das Thema "Menschen mit Demenz".

Eingeladen hatten die Bewohner der Caritas-Seniorenheime in den City-Wohnpark anlässlich ihrer Bewohnerbeiratsschulung. Den Menschen, die an Demenz erkrankt sind fehlen, ähnlich wie dem Puzzlespieler, plötzlich Teile ihrer Erinnerung. Sie können sich nicht mehr orientieren und die Aufmerksamkeit lässt nach. Auch Sprache und das Verhalten verändern sich in oft unverständlicher Weise. Dieses erleben die Bewohner der Caritas-Seniorenheime auch zunehmend bei ihren Mitbewohnern. Sie fragen sich, warum eine Mitbewohnerin zum Beispiel immer wieder unaufgefordert in ihr Zimmer kommt oder warum ein anderer Bewohner plötzlich und scheinbar ohne Grund wütend wird. Erklärungen lassen sich nicht so einfach finden.

Lesen Sie mehr in unserem Weblog

 
Ahaus, 02.April 2014

Ausbildungsbeginn zur/zum staatlich anerkannten Altenpfleger/in am 01.04.2014


Das Interesse am Altenpflegeberuf ist nach wie vor groß. Am 01.04.2014 hat für 25 Auszubildende die dreijährige Altenpflegeausbildung begonnen.

In der Ausbildungszeit werden in Theorie und Praxis berufliche, soziale und fachliche Kompetenzen erworben. In den ambulanten und stationären Einrichtungen der Altenhilfe können dann das Wissen und die Fähigkeiten angewandt werden.

Mit einem Wortgottesdienst und einem Frühstück wurden die "Neuen" herzlich aufgenommen und sind jetzt mit großem Engagement auf dem Weg. Viel Erfolg und guten Start für die kommenden Ausbildungsjahre.

 
Ahaus, 31.März 2014

Vorhandene Kompetenzen für die Pflege nutzen


Am 26.03.2014 verabschiedete das Caritas Bildungswerk Ahaus 21 Teilnehmerinnen der Qualifizierungsmaßnahme für Pflegehilfskräfte.

In sieben Lerneinheiten mit einem Unterrichtsumfang von 160 Unterrichtsstunden wurden den Teilnehmerinnen die Kompetenzen vermittelt, die ihnen ermöglichen, Leistungen der Leistungsgruppe 1 und 2 nach SGB V durchzuführen. Hierdurch kommt es für die Teilnehmerinnen zu einer Erweiterung ihrer Einsatzfelder im Bereich der stationären Altenhilfe und der ambulanten Pflege.

Um die Maßnahme erfolgreich abzuschließen, mussten die Teilnehmerinnen eine schriftlich Prüfung und eine praktisch-mündliche Prüfung ablegen, die alle mit guten Leistungen bestanden haben. Wir gratulieren herzlich.

Aufgrund der regen Nachfrage plant das Caritas Bildungswerk Ahaus für Mai 2014 den nächsten Kurs am Standort Ahaus. Nähere Informationen erhalten Sie unter Fon 02561/93 62 25 bei Christiane Basten, Leiterin des Referates Fort- und Weiterbildung beim Caritas-Bildungswerk Ahaus. Ein weiterer Kurs ist geplant für Rheine zum Oktober 2014. Nähere Informationen dazu erhalten sie unter Fon 05971/991060.

 
Ahaus, 14.März 2014

Kreuzweg: Senioren der Caritas beten während der Fastenzeit


Die Zeit bis Ostern ist ein Einlassen auf die Leidensgeschichte Jesu bis hin zum Tod am Kreuz, aber mit dem Blick auf die Auferstehung, die Dreh- und Angelpunkt des christlichen Glaubens ist. So machten sich die Gäste der Caritas Tagespflege Johannes Nepomuk in Heek am vergangenen Donnerstag auf den Weg durch die Fastenzeit.

Es war einer der Höhepunkte in dieser Woche: Der Tag begann mit einem besinnlichen und gemeinsamen Fastenfrühstück in der Tagespflege. In Begleitung der Mitarbeiter wurde im Anschluss daran am späten Vormittag zunächst die Kirche St. Ludgerus Heek besichtigt. Anschließend wurden alle 14 Station des Kreuzweges, beginnend mit Jesu Verurteilung zum Tod gegangen. Andächtig wurden Gebete gesprochen und gemeinschaftlich zum Abschluss Kirchenlieder gesungen.

 
Ahaus, 24.März 2014

Politcafé zur Kommunalwahl


Am Montag, 28.04.2014 findet in zweiter Auflage das Politcafé des Caritasverbandes für die Dekanate Ahaus und Vreden zur Vorbereitung auf die Kommunalwahl statt.

Eingeladen auf dem Podium sind der Landrat Dr. Kai Zwicker (CDU), der Landratsamtkandidat der SPD Gerhard Ludwig sowie Herr Heinz - Josef Kessmann, Diözesancaritasdirektor  des Caritas – Diözesanverbandes Münster.

Die Themen des Caritasverbandes, wie Hilfen für Familien, Senioren und Pflegebedürftige in den Städten und Kommunen der Dekanate Ahaus und Vreden, werden im Mittelpunkt dieses Polittalks stehen.

Stattfinden wird das Politcafé im Café Fair, Caritaszentrum, Coesfelder Str. 6 in Ahaus ab 19.30 Uhr.