URL: www.caritas-ahaus-vreden.de/aktuelles/pressemitteilungen/beeindruckender-auftakt-zur-solidaritaet
Stand: 12.11.2015

Eine Million Sterne

Beeindruckender Auftakt zur Solidaritätsaktion

Eine Million Sterne

Pastoralreferentin Stefanie Eissing brachte das Motto "Heimat" auf den Punkt bzw. auf vier Punkte, zu denen sie die Gottesdienstbesucher motivierte, ihre Gedanken aufzuschreiben: Heimat als "Ort", "Gefühl", "Menschen" und "Freiheit" - sehr beeindruckend waren die Ergebnisse, die sie anschließend vorstellen konnte.

Mit den Fürbitten wurden die ersten Kerzen für die Aktion "Eine Million Sterne" entzündet, mit denen ein Licht für eine solidarische, für eine gerechte Welt erstrahlen sollte. Am Ende des Gottesdienstes, der vom Chor Klangart in eindrucksvoller Weise musikalisch gestaltet wurde, wurde das Licht auf den Kirchplatz getragen, voran Pfarrer Diedershagen mit der Osterkerze.

Eine Million Sterne

Neben der eindrucksvollen Illumination ließen die Besucher gemeinsam das "Großer Gott, wir loben Dich" erschallen, bevor Pfarrer Diedershagen und Caritas-Vorstand Merzbach in kurzen Ansprachen auf die Bedeutung der Aktion hinwiesen. Sie wiesen in ihren Ansprachen darauf hin, wie wichtig es sei, unseren neuen Mitbürgern, die aus Kriegs- und Krisengebieten zu uns geflüchtet sind, eine Heimat zu bieten, unsere Heimat zu teilen mit den Menschen, die heimatlos geworden sind.

Diedershagen und Merzbach zeigten sich über das enorme Engagement vieler Jugendlicher, von der Landjugend und den Pfadfindern, von Firmlingen und der Jugendfeuerwehr  sehr erfreut und stark beeindruckt - hier werde deutlich, dass Solidarität mit den Schwächsten der Schwachen aus tiefstem Herzen gelebt werde.