URL: www.caritas-ahaus-vreden.de/aktuelles/pressemitteilungen/internationales-caf-war-ein-voller-erfol
Stand: 21.10.2020

Zeit für Gespräche

Internationales Café war ein voller Erfolg

Internationales Cafe

Bei Kaffee und Schokolade aus dem Eine-Welt-Laden gab es für einheimische und zugewanderte Bürger die Möglichkeit, sich Kennenzulernen und Erfahrungen und Meinungen in kleiner und großer Runde auszutauschen. Auch Bürgermeisterin Karola Voß nutzte die Gelegenheit für Gespräche. Für die Organisatoren hatte sie zudem jede Menge Kondensmilch im Gepäck.


Internationales Cafe

Organisiert wurde das Internationale Café von folgenden Kooperationspartnern: Caritas Fachdienst für Integration und Migration, Gemeindecaritas, VHS aktuelles Forum und Eine-Welt-Laden. Maria Revers (Caritas Fachdienst), Theresia Thünte (youngcaritas), Monika Schmiemann und Annette Enning vom Eine-Welt-Laden sowie Christel Mers (Gemeindecaritas) waren am Mittwoch Ansprechpartnerinnen.


Internationales Cafe

Das Internationale Café reihte sich ein in die Veranstaltungen der Interkulturellen Woche. Das bundesweite Motto lautet "Zusammen leben, zusammen wachsen". Coronabedingt musste das Programm der Interkulturellen Woche, organisiert vom Arbeitskreis "Interkulturelles Ahaus", abgespeckt werden. Das berichtete Maria Revers vom Caritas Fachdienst. "Wir hoffen, dass im nächsten Jahr mehr Veranstaltungen stattfinden können."

Internationales Cafe

In diesem Jahr ist das Highlight der sechs Veranstaltungen umfassenden Interkulturellen Woche die Präsentation von 82 Karikaturen zum Thema "Flucht". Die Zeichnungen sind noch bis Freitag, 9. Oktober, an verschiedenen Orten in Ahaus zu sehen: in der Volkshochschule, in der Stadtbibliothek und beim Caritasverband. Weitere, schon gelaufene Veranstaltungen waren unter anderem ein Flohmarkt des Soziallädchens "Fairwert-Bar" sowie ein Interkultureller Stadtrundgang.