URL: www.caritas-ahaus-vreden.de/aktuelles/pressemitteilungen/offenes-fussball-angebot-steht-fuer-gele
Stand: 12.11.2015

Integration und Migration

Offenes Fußball-Angebot steht für gelebte Integration

Fussball

Das zweijährige Bestehen dieses Angebots nahmen sie nun zum Anlass, ein Resümee zu ziehen und einen Ausblick zu wagen. Weit mehr als 100 Menschen konnten mit diesem Angebot begeistert werden, bilanzierte Kai Feldhaus nicht ohne Stolz. Woche für Woche kommen durchschnittlich rund 20 Menschen aus aller Welt in den Fortuna-Sportpark an der Laubstiege. Dieter Homann von der Caritas-Flüchtlingsberatung weiß das ehrenamtliche und unermüdliche Engagement von Kai Feldhaus sehr zu schätzen: Seine Kontakte und sein Knowhow seien von unschätzbarem Wert für dieses sportliche, interkulturelle Angebot. Er sei nicht nur verantwortlicher Ansprechpartner, sondern habe zu Beginn auch mit viel Herzblut eine Sportbekleidungsbörse organisiert, um die Interessierten mit der notwendigen Bekleidung auszustatten. Manche Teilnehmer sind inzwischen als Stammspieler bei Fortuna Gronau, was den Integrationsgedanken noch einmal auf eindrucksvolle Weise unterstreicht.

Fussball

Inzwischen habe die Gruppe unter dem Motto "Wir sind Boateng" erfolgreich an der Kleinfeld-Fußball-Weltmeisterschaft in Borken teilgenommen, was auch am 16. September 2017 wieder vorgesehen sei. Erstmals organisiert Kai Feldhaus, gemeinsam mit Christoph Muckelmann vom Caritas-Projekt "Welcome: Fremde werden Freunde, im Rahmen des Sommerfestes der Vielfalt am 17. September 2017 im Gronauer Stadtpark ein eigenes Turnier.

Auch die Stadt Gronau, insbesondere der Integrationsbeauftragte Ahmet Sezer untersützt das Angebot auf vielfältige Weise. Sezer:"Hier wird nicht über Integration gesprochen, hier wird  Integration gelebt. Davon profitieren die neuen Mitbürger ebenso wie die Menschen, die schon immer in Gronau leben!"

Dieter Homann ergänzt, dass das sportliche Angebot mit viel Spaß und Leidenschaft ein gutes Mittel sei, andere Kulturen kennenzulernen. Auch werden immer wieder am Spielfeldrand aufenthaltsrechtliche Fragen oder Themen wie Familiennachzug, Spracherwerb, berufliche Qualifizierung angesprochen. Und während die Kommunikation zu Beginn häufig nur mit Händen und Füßen funktionierte, ist es heute häufig kein Problem mehr, miteinander ins Gespräch zu kommen, was Kai Feldhaus besonders freut, weil die gemeinsamen Aktivitäten hierzu sicher auch beigetragen haben.

Fußballbegeisterte, neue und alte Gronauer Mitbürger, sind herzlich eingeladen, donnerstags um 15 00 Uhr in den Fortuna Sportpark zu kommen und mitzuspielen. www.fortuna-gronau.de www.caritas-ahaus-vreden.de