URL: www.caritas-ahaus-vreden.de/aktuelles/pressemitteilungen/projekt-natur-verbindet
Stand: 12.11.2015

Integration und Migration

Projekt „Natur verbindet“

Natur verbindet

Geplant ist, mit mehreren Teilnehmern gemeinsam einen spannenden Nachmittag in der Natur zu verbringen, durch Interaktion in der Natur Neues zu lernen und neue Kontakte entstehen zu lassen. Gemeinsam können "einheimische" Mitbürger sowie Menschen mit Fluchthintergrund sich selbst, andere sowie die Natur vor Ort durch Aktivitäten außerhalb unserer alltäglichen Umgebung besser kennen lernen.

Durch Spaß und Bewegung werden die jeweiligen Fähigkeiten und Talente der Akteure erlebbar, durch ein Miteinander werden Ängste und Vorurteile abgebaut, durch gegenseitiges Kennenlernen entsteht die Möglichkeit, dass aus Fremden Freunde werden. Die Aktionen sind in und um Ahaus geplant und richten sich vorrangig an Erwachsene. Der erste Naturnachmittag findet voraussichtlich im September in Alstätte statt. Da  "Natur verbindet" im Rahmen des Projektes "Welcome: Fremde werden Freunde" angeboten wird, ist die Teilnahme kostenlos.

Interessierte, die an dem Projekt teilnehmen möchten, können sich bei dem Caritasverband (02561/42090), Maria Sunderdiek (m.sunderdiek@caritas-ahaus-vreden.de), oder der VHS Ahaus (02561/95370), Adelheid Boer (boer@vhs-aktuellesforum.de ) und Helga Gillissen (integration@vhs-aktuellesforum.de), melden.

https://www.facebook.com/welcomefremdewerdenfreunde/