URL: www.caritas-ahaus-vreden.de/aktuelles/pressemitteilungen/urlaub-ohne-koffer-im-heinrich-albertz-h
Stand: 12.11.2015

Hollandwoche

„Urlaub ohne Koffer“ im Heinrich-Albertz-Haus weckt Erinnerungen

Urlaub ohne Koffer

Viele hatten aufgrund eigener Reisen einen Bezug und erinnerten sich an das Meer, Maler, Tulpenfelder, Windmühlen und den Käse Hollands. Als man "noch gut zu Fuß war" habe man den Keukenhof besucht.  Der Film "Wunderschön - Amsterdam" nahm die Bewohner mit auf einen Stadtrundgang und eine Grachtenfahrt in die nahegelegene Hauptstadt, die der Individualität keine Grenzen setzt.

Der Speiseplan bot holländische Gerichte wie Gouda, Hagelslag, Pommes, Fisch, Vlokken, Ontbijkoek etc. und trug dazu bei, dass die Urlaubsreise gelingen konnte.

Begonnen wurde die Reise am Montag mit einem Besuch von Frau Antje, das Käserad wurde geschätzt und anschließend der Gouda angeschnitten und probiert. In der Woche folgten Berichte über Anne Frank, die holländischen Maler und  Rudi Carell. Am Mittwoch besichtigten die BewohnerInnen die Holzschuhmacherei Berning und erfuhren Wissenswertes über die Herstellung der Klumpen.

Urlaub ohne Koffer

Wenn man Urlaub in Holland macht, darf ein Ausflug zum Pfannekuchen essen nicht fehlten und das holländische Frühstücksbuffet hielt viele süße Leckereien bereit. Ein Höhepunkt der Woche war sicherlich das Abschlussfest mit der Muziekvereniging Cresendo Buurse. Das Konzert wurde gefördert im Rahmen des INTERREG VA-Programms Deutschland-Nederland und von der EU mitfinanziert.

Ziel der Urlaubswoche ist es an alte Erinnerungen anzuknüpfen und Neues zu erkunden. In diesem Sinne blicken wir auf eine ereignisreiche Reise zurück und sagen "Tot ziens"!!!