Service

Rechtsträgertagung 2014

Unternehmen der Caritas zukunftsfähig machen

Die Tagung stand unter dem Leitthema "Caritas 2020: Unternehmen der Caritas zukunftsfähig machen". Der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Prälat Dr. Peter Neher, ging in seiner Eröffnungsrede auf "Grundfragen der Zukunftsfähigkeit von Caritas-Unternehmen" ein.

Der zweite Tag der Tagung stand unter dem Schwerpunkt "Loyalitätsobliegenheiten in der Praxis" und leistete damit einen Beitrag zum Zukunftsdialog Caritas 2020, der vom Vorstand des Deutschen Caritasverbandes initiiert worden ist. Beraten wurde, wie sich die verbandliche Caritas als Teil der Kirche in einer sich wandelnden Gesellschaft sieht und welche Anforderungen in Zukunft an die Organisation und die Mitarbeitenden zu stellen sind. Die Loyalitätsobliegenheiten stellten in diesem Zusammenhang eine wesentliche Anforderung dar und die Frage lautete, wie sie sich in der Unternehmenspraxis auswirken.

Nach zwei einleitenden Vorträgen wurden die Loyalitätsobliegenheiten in sechs parallel stattfindenden Diskussionsforen diskutiert. Dabei wurde der Frage nachgegangen, was im Sinne der Zukunftsfähigkeit bewahrt werden muss. Die Foren wurden in Zusammenarbeit mit fünf Einrichtungsfachverbänden der Caritas (BVKE, CBP, KKVD, KTK und VKAD) und der Konferenz der Ortscaritasverbände durchgeführt. Die Ergebnisse der Foren und der abschließenden Plenumsdiskussion stellen einen Input der Rechtsträgertagung für den Caritas 2020-Prozess dar.

Download

V1 Begrüßung und Einführung Caritas 2020

Prälat Dr. Peter Neher, Präsident Deutscher Caritasverband e.V.

V3 „Transparenz nach innen und außen: Wie transparent muss die Caritas arbeiten?“

Prof. Dr. Gabriele Moos, RheinAhrCampus, Remagen; Dr. Rüdiger Fuchs, Solidaris Revisions-GmbH, Köln

V4 Theologisch-ethische Reflexion der Loyalitätsobliegenheiten für kirchliche Mitarbeitende

Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff, Institut für systematische Theologie an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg

F1 Förderung einer nachhaltigen Unternehmenskultur am Beispiel der ökologischen Beschaffung

Günter Sandfort, DiCV Osnabrück

F1 Das Kirchliche Umweltmanagement als ein praxiserprobtes Werkzeug für Einrichtungen der Caritas

Verena Flecken, Umweltgutachterin Frankfurt am Main

F2 Soziale Dienstleistungen: Kostentreiber oder lohnendes Investment?

Daniel Kiesel, Brüsseler Kreis e.V.

F2 Wie wirkt Caritas und wie kann sie dies gegenüber ihren Interessengruppen deutlich machen?

Vinzenz du Bellier, Caritasdirektor der Diözese Speyer

F4 Heute Berufe – morgen Kompetenzen

Karin Bumann, Referentin Berufliche Bildung, Deutscher Caritasverband e.V.

F4 Aufwärts in der Altenpflege

nc Spezial: Wegweiser für lebenslanges Lernen in der Caritas (Sept. 2013)

Der Wegweiser gibt einen Überblick über die anstehenden Veränderungen in der Berufswelt und zeigt die Chancen und Herausforderungen für die Caritas auf. Finden Sie hier Orientierung und konkrete Handlungsansätze.

Ergebnisse des Airvotings zum kirchlichen Arbeitsrecht