Behindertenhilfe

Ambulant Betreutes Wohnen

Es eröffnet ihnen die Möglichkeit ihr Leben eigenverantwortlich gestalten zu können, fordert aber gleichzeitig auch mehr Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Das ABW ist vom Selbstverständnis eine Hilfe zur Selbsthilfe, die vorhandene Ressourcen stärkt Selbständigkeit fördert. Dabei reicht das inhaltliche Angebot von der konkreten Hilfe bei der alltäglichen Haushalts- und Lebensführung bis hin zur Unterstützung bei der selbst bestimmten Lebensplanung.

Das Ambulant Betreute Wohnen richtet sich an volljährige Menschen mit einer geistigen Behinderung oder einer damit verbundenen Mehrfachbehinderung, die selbstständig in einer eigenen Wohnung leben möchten und sich dabei Unterstützung wünschen.

Weitere Informationen

Unser Angebot

Die Intensität und der zeitliche Umfang der Hilfeleistung orientieren sich an den konkreten persönlichen Bedürfnissen, Wünschen und Fähigkeiten der einzelnen Klienten. Die Unterstützungsleistungen werden in einem individuellen Hilfeplan ermittelt und in einer entsprechenden Anzahl von Fachleistungsstunden pro Woche umgesetzt.

Die Unterstützung erfolgt in Form einer regelmäßigen professionellen Beratung, Begleitung, Assistenz und aktiver Unterstützung, um den Lebensalltag in einer eigenen Wohnung zu bewältigen. Sie erfolgt in der Regel durch Hausbesuche und Telefongespräche, aber auch durch Treffen außerhalb der eigenen Wohnung. Die gemeinsame Erledigung von alltäglichen Angelegenheiten kann genauso dazu gehört wie die unterstützende Begleitung beispielsweise bei Freizeitangeboten, Behördengängen oder Arztbesuchen.

Das Ambulant Betreute Wohnen wird schwerpunktmäßig aufsuchend in der eigenen Wohnung und im direkten Umfeld des Betreuten durchgeführt. Die Betreuung erfolgt regelmäßig durch eine/n Bezugsbetreuer/in.

Unsere Leistungen setzen sich aus unterschiedlichen Bereichen zusammen und können Maßnahmen folgender Art beinhalten:

  • Unterstützung zur Bewältigung des Alltags und bei der Haushaltsführung
  • Förderung der lebenspraktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten, wie z.B. Körperhygiene, Einkaufen, Kochen, Wäschepflege etc.
  • Hilfen zur Teilhabe am kulturellen und gesellschaftlichen Leben
  • Begleitung und Unterstützung im Umgang mit Behörden und anderen Institutionen
  • Aufbau und Erhalt sozialer Kontakte
  • Unterstützung bei privaten und beruflichen Problemen
  • Unterstützung in Krisensituationen
  • Hilfe bei der Wohnraumbeschaffung bzw. beim Wohnraumerhalt.

Neben der Unterstützung und Betreuung in einer eigenen privaten Wohnung bietet der Caritasverband ebenfalls die Möglichkeit des Wohnens in einem Appartementhaus in Heek. Hier gibt es vier separate Appartements in einem Haus, so dass man je nach Wunsch auch Kontakt mit Mitbewohnern pflegen kann oder sich aber in die eigene Wohnung zurückziehen kann.

Eine weitere Möglichkeit bieten wir im Haus Sonnenschein in Ahaus in Form einer Wohngemeinschaft an. Hier hat jeder Bewohner ein eigenes Zimmer mit Sanitärbereich, aber es gibt eine Gemeinschaftsküche und ein gemeinsames Wohnzimmer.

Unser Team

Das Team des ABW besteht aus einem multidisziplinären Team. Hier arbeiten Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Heilerziehungspfleger, Erzieher, Krankenschwestern und pädagogische Ergänzungskräfte zusammen. Neben regelmäßig stattfinden Teamsitzungen werden die Mitarbeiter erhalten die Mitarbeiter Fortbildungen.

Finanzierung und Antrag

Die Leistungen für das Ambulant Betreute Wohnen werden in der Regel über das SGB XII finanziert. Das bedeutet, dass der Landschaftsverband Westfalen-Lippe die Kosten für das Ambulant Betreute Wohnen übernimmt, wobei eigenes Einkommen oder Vermögen berücksichtigt werden.

Die Kosten für die Wohnung und Ihren Lebensunterhalt finanzieren Sie aus eigenen Einkünften oder mit einem Antrag auf Grundsicherung.

Wir beraten Sie diesbezüglich gerne und unterstützen Sie selbstverständlich auch bei allen erforderlichen Anträgen.

Kontakt und Aufnahme

Bei Interesse an der ambulanten Wohnbegleitung können Sie ein unverbindliches Informationsgespräch unserer Leiterin Fr. Martina Kemper, Telefon 02565 406650 vereinbaren.

Sollten Sie sich für die ambulante Betreuung durch den Caritasverband Ahaus/Vreden entscheiden, so wird in weiteren Gesprächen gemeinsam erarbeitet, in welchen Bereichen wie viel Unterstützung notwendig ist. Dies ist Grundlage für die Abstimmung, die mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe als Kostenträger erfolgt. Abschließend wird ein Betreuungsvertrag abgeschlossen, der Rechte und Verbindlichkeiten für beide Seiten festlegt.