Jobmentoring

Geflüchtete und ihr Weg in ein neues Leben

Jobmentoring

Die Integration von Schutzsuchenden/Schutzberechtigten in den Arbeitsmarkt ist darum derzeit und auch künftig ein bedeutendes Handlungsfeld für uns als (bereits) Einheimische und auch für die Unternehmen im Caritasbereich der Dekanate Ahaus und Vreden.

Ob und wie schnell eine Integration von Schutzsuchenden/Schutzberechtigten in den Arbeitsmarkt gelingen kann, hängt von vielen Faktoren ab. Entscheidend sind insbesondere die Sprachkenntnisse, die Ausbildung, der Bedarf an Nachqualifizierung und die Nachfrage auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Die Erfahrungen zeigen jedoch, dass eine Arbeitsmarktintegration zumeist deutlich erfolgreicher ist, wenn Schutzsuchende/Schutzberechtigte beim Zugang zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, aber auch während einer Beschäftigung ausreichend begleitet werden. Darüber hinaus ist es auch ausgesprochen wichtig für den Erfolg, die Arbeitgeber und deren Mitarbeitende beim Hineinwachsen in die interkulturelle Zusammenarbeit zu begleiten und zu beraten. Dabei soll auch der Caritasverband für die Dekanate Ahaus und Vreden e.V. als potenzieller Arbeitgeber in den Blick genommen werden.

Jobmentoring

Vor diesem Hintergrund fördert der Deutsche Caritasverband (DCV) Projekte in den Orts-Caritasverbänden - so auch im Caritasverband für die Dekanate Ahaus und Vreden e.V. -, die Schutzsuchenden/Schutzberechtigten im ländlichen bzw. kleinstädtischen Raum beim Eintritt in den Arbeitsmarkt und während der Beschäftigung als Jobmentor(inn)en begleiten.

Unser Angebot

Unsere Unterstützung im Projekt "Job-Mentoring im Doppelpack"

Jobmentoring

Wir helfen, Unsicherheiten und Anfangsschwierigkeiten nicht als Krise oder unüberwindbare Hürde zu betrachten, sondern sie als Chance zu begreifen und mit ihnen zu wachsen. Ganz nach den individuellen Wünschen und Bedarfen aller Beteiligten bieten wir z.B. an:

 

 

 

  • Rat und ggf. Unterstützung bei der Arbeits- und Ausbildungsplatzsuche Geflüchteter bzw. bei der Bewerber(innen)suche für offene Stellen
  • Hilfe bei der Bewerbersichtung / Bewerberauswahl ("Matching")
  • Unterstützung bei der Erfüllung der arbeits- bzw. ausbildungsplatzbezogenen Formalien
  • interkulturelle Workshops für beide Gruppen
  • Sprachmittlung
  • Unterstützung bei der Suche nach geeigneten (Nach-)Qualifizierungsangeboten
  • aufsuchende Arbeit für Betriebe sowie für Geflüchtete gleichermaßen
  • Moderation von schwierigen Gesprächen
  • Krisen-Hotline
  • u.v.m.

Jobmentoring

Wir pflegen einen engen Austausch und eine gute Zusammenarbeit z.B. mit der Agentur für Arbeit und den Jobcentern, mit den Willkommenslotsen der IHK, der HWK und der LWK, mit den beruflichen Bildungsträgern sowie mit den kommunalen Stellen unseres Caritasgebiets (z.B. Sozialämter, Wirtschaftsförderungen) u.v.m.

Unsere Arbeit könnte nicht erfolgreich sein ohne die aktive Hilfe durch die vielen Menschen, die freiwillig und ehrenamtlich die Migranten und geflüchteten Menschen bei ihrem Weg in ein neues Leben im Nordkreis Borken unterstützen - dafür von Herzen ein großes "Danke schön"!